PLANET MATTERS
Eine Konferenz im Architekturzentrum Wien (Az W)


Anna Heringer, China Bamboo Hostels, Baoxi, China, 2016 © Photograph: Julien Lanoo

Eine neue Haltung zum Planeten und all seinen Spezies braucht die Zusammenarbeit verschiedenster Wissenssparten. Wie können interdisziplinäre Kooperationen wegweisende Lösungsansätze im Bereich der Klimafürsorge hervorbringen?

Bei dieser Konferenz diskutieren internationale Akteur*innen aus Architektur, Kunst, Design, Ökologie und Ökonomie in den Panels „Eat Love“, „Circular Society“, „Land Matters“ und „Natural Technology“ über unsere kollektive Verantwortung, den Klimawandel aufzuhalten oder zumindest abzuschwächen. Als Keynote Sprecherinnen konnten wir die international renommierte Architektin Anna Heringer und die Geografin und Umweltsozialwissenschaftlerin Holly Jean Buck gewinnen.

Programmiert wird die Konferenz von den Partnerinstitutionen der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE gemeinsam.

Veranstaltung in englischer Sprache
Reservierung erforderlich: anmeldung@azw.at
zusätzlich Live-Stream

Programm
Freitag, 3.9.2021


Panel I: EAT LOVE
Das Panel „EAT LOVE“ thematisiert Lebensmittel und Essensräume von morgen als Mittel zur Bewältigung der Klimakrise. Aus der Perspektive der Architektur werden neue Formen der Herstellung, der Verteilung und des Konsums von Nahrungsmitteln erforscht. EAT LOVE ist auch das Motto der studio mobil / think tank station die von Mai bis Oktober 2021 durch die Stadt reist und deren Erkenntnisse in dieses Panel einfließen.

15:00 Uhr – Begrüßung: Angelika Fitz, Direktorin Az W und Christoph Thun-Hohenstein, Leiter der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE
15:05 Uhr – Einleitung: Elisabeth Noever-Ginthör, Vienna Business Agency
15:15 Uhr – Vortrag: Hubert Klumpner & Michael Walczak, urbanthinktank_next (CH)
15:45 Uhr – Respondenz: Armando Silva, Universidad Externado de Colombia, Bogotá (CO) – online
16:15 Uhr – Panel & Q&A:
Els Verbakel, Derman Verbakel Architecture, Tel Aviv (IL) – online
Maciej Chmara, Chmara.Rosinke (AT/DE)
Antonio Scarponi, Conceptual Devices (CH)
Katharina Unger, Livin Farms (AT/HK) - online
Momoyo Kaijima, Atelier Bow Wow (JP)- online

Moderation: Honey & Bunny

17:30-18:00 Uhr – Pause

KEYNOTES
18:00 Uhr – Begrüßung: Angelika Fitz, Director Az W und Christoph Thun-Hohenstein, Leiter der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE    
18:15 Uhr – Anna Heringer, Ehrenprofessorin des UNESCO Lehrstuhls für „Earthen Architecture, Building Cultures, and Sustainable Development“ (DE): „Architecture is a tool to improve lives.“
19:00 Uhr – Q&A
19:15 Uhr – Holly Jean Buck, Geografin und Umweltsozialwissenschaftlerin (USA): „Can we reverse Climate Change?“ - online
20:00–20:15 Uhr – Q&A
Moderation: Angelika Fitz, Direktorin Az W und Christoph Thun-Hohenstein, Leiter der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE

Im Anschluss: Drinks & Food for thought @ Studio Mobil Tank Station, Platz der Menschenrechte neben dem MQ.

 

Samstag, 4.9.2021

11:00 Uhr – Begrüßung: Angelika Fitz, Direktorin Az W und Christoph Thun-Hohenstein, Leiter der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE

Panel II: CIRCULAR SOCIETY
Ausgehend vom bewährten Erfolgsrezept der Natur erörtert das Panel „CIRCULAR SOCIETY“, wie wir unserer Wirtschaft biologische und technische Kreisläufe zugrunde legen und warum wir in Abkehr vom linearen System des „take, use, waste“ zu einer umfassenden Kreislaufgesellschaft gelangen müssen. Speziell angesprochen werden Schlüsselbereiche wie Ernährung, Textilien/Mode und die Bauwirtschaft, zu denen auch einige herausragende Initiativen vorgestellt werden.

Moderation: Christoph Thun-Hohenstein, Leiter der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE

11:10 Uhr – Einleitung: Christoph Thun-Hohenstein, Leiter der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE
11:15 Uhr
– Mae-Ling Lokko, Architekturwissenschaftlerin und Gebäudetechnik-Forscherin (GH/USA)
11:35 Uhr – Ina Budde, Designerin, Mitbegründerin von circular.fashion (DE) (tbc)
11:55 Uhr – Harald Gruendl, Designer, EOOS / EOOS NEXT
12:15 Uhr – Thomas Romm, Architekt, Beratung & strategische Entwicklung, BauKarussell

12:35-13:15 Uhr – Podiumsdiskussion

13:15–14:45 Uhr – Mittagspause

Panel III: LAND MATTERS
Die Bodenfrage wird im Panel „LAND MATTERS“ in den Kontext von Klimakrise, Ernährungssicherheit, internationaler Politik und Kolonialismus gesetzt, wobei der inhaltliche Bogen von einer internationalen Rechercheplattform zum Landraub im globalen Süden und Osten bis zu künstlerischen Positionen gespannt wird. Welche Rolle spielt Boden und unser Umgang damit für eine klimagerechte Zukunft?

Moderation: Karoline Mayer, Kuratorin Az W

14:45 Uhr
– Einleitung: Karoline Mayer, Kuratorin Az W
14:50 Uhr – Elena Aguido, künstlerische Ko-Leiterin, SAVVY contemporary (DE)
15:10 Uhr – Mathieu Asselin, Fotograf (FR)
15:30 Uhr – Mykhailo Amosov, The Land Matrix Initiative (UA)
15:50–16:30 Uhr – Podiumsdiskussion

16:30–17:15 Uhr – Pause

Panel IV: NATURAL TECHNOLOGY
Praktiken und Gedankenströme, die die Beziehung zwischen Natur und Technologie überdenken, unsere planetarischen Verbindungen durch erkenntnistheoretische Systeme neu konfigurieren und damit die extraktivistische Logik untergraben, die seit langem durch koloniale Rechtsmechanismen und den Spätkapitalismus ermöglicht wird, sind Fokus des Panels „NATURAL TECHNOLOGY“.

Moderation: Laura Amann & Aziza Harmel, kuratorische Assistentinnen, Kunsthalle Wien

17:15 Uhr – Einleitung: Laura Amann & Aziza Harmel, kuratorische Assistentinnen, Kunsthalle Wien
17:20 Uhr – Kåre Aleksander Grundvåg, Künstler (NO)
17:40 Uhr – Cecilia Åsberg, Professorin, Linköping University, Linköping (DE) – online (tbc)
18:00 Uhr – Astrida Neimanis, Canada Research Chair in Feminist Environmental Humanities, University of British Columbia, Okanagan (CA) – online
18:20–19:00 Uhr – Podiumsdiskussion

Gefördert durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

 

 

back

Date
03.09. – 04.09.

Location
Az W

Share


We use cookies to make our website as user-friendly as possible, to enable us to offer social media features, and to analyze the traffic on our website.