INVOCATION FOR HOPE: A new commission by SUPERFLUX
Eine Ausstellung des MAK


Ausstellungsansicht © Stefan Lux/MAK

Eine Ausstellung des MAK

In dieser immersiven Installation, die vom MAK exklusiv für die VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021 in Auftrag gegeben wurde, versetzt Superflux die Besucher*innen in die Vision einer post-anthropozentrischen Zukunft, die nicht mehr vom Menschen allein bestimmt wird. 

In Kooperation mit dem Forstamt und der Feuerwehr der österreichischen Region Neunkirchen (NÖ) bringen die Designer*innen mehrere Hundert Bäume, die kürzlich bei einem Waldbrand verbrannt sind, ins MAK. Während die Besucher*innen durch den Wald gehen, können sie wahrnehmen, dass die Baum-Skelette anmutig ihre Fruchtbarkeit an die Erde um sie herum zurückgeben. An einer Lichtung angekommen, lädt eine glitzernde Wasseroberfläche die Besucher*innen dazu ein, darin ihre Spiegelungen neben denen vieler anderer Spezies auf dem Planeten zu betrachten. 

Die stimmungsvolle Installation ist eine Chance, über unsere fragile und dicht vernetzte Beziehung zur natürlichen Welt nachzudenken: Eine Chance, sich Praktiken der mehr-als-menschlichen Fürsorge durch Regeneration, Umverteilung und Rewilding (Renaturierung) vorzustellen.

Das Projekt ist so konzipiert, dass alle Komponenten der Installation ein Nachleben haben, um den CO2-Fußabdruck bestmöglich zu neutralisieren.

Künstler*innen: Superflux

Kuratorin: Marlies Wirth

Kuratorische Assistenz: Antje Prisker 

Ein Projekt von Superflux

Leitung: Anab Jain, Jon Ardern

Team: Ed Lewis, Florian Semlitsch, Niccolo Fioritti, Eva Tausig, Lizzie Crouch, Leanne Fischler, Nicola Ferrao, Matt Edgson

Soundscape: Cosmo Sheldrakeseveral hundred trees

Motion Design: Michele Vannoni und Dimitris Papadimitriou

Dieses Projekt ist Teil von CreaTures EU. CreaTures wird im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 der Europäischen Union (Grant Agreement Nr. 870759) finanziert. Die dargestellten Inhalte stellen die Ansichten der Autor*innen dar, die Europäische Kommission übernimmt keine Haftung für den Inhalt.

 

 

Kooperationspartner:
Anton Starkl, Gärtnerei Starkl GmbH
SANlight Research GmbH
Doka Österreich GmbH
Paletten Winter GmbH
Alpenzoo Innsbruck – Tirol
Thomas Krenn, Feuerwehr Saubersdorf
Georg Heinz, Bezirksforstinspektion Neunkirchen


Farbberatung:
Prof. Christoph Wirth, SEFRA Farben & Tapetenvertrieb GMBH


MAK-Ausstellungshalle
MAK – Museum für angewandte Kunst, Stubenring 5, 1010 Wien

zurück

Datum
28.05. – 03.10.

Ort
MAK

Teilen


Wir verwenden Cookies, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.