Today’s Tomorrows
Rehearsing the Future


Deutsch: Danilo Correale, No More Sleep No More, 2014/16. Video, Audio, 240 Min. Courtesy der Künstler und Galerie Raucci/Santamaria, Neapel/Mailand.

Im 5-teiligen Diskursprogramm Today's Tomorrows werden die Arbeit der Zukunft und die Zukunft der Arbeit vor dem Hintergrund gegenwärtiger Automatisierung und Deregulierung analytisch wie spekulativ thematisiert.

In Rehearsing the Future werden kollektive, performative Praktiken innerhalb von Unternehmen als vermeintlich lösungsorientierte und partizipatorische Dynamiken diskutiert.

Subjektivität, Kreativität und Individualität, aber auch Professionalität und Flexibilität sind im Arbeitskontext zunehmend gefordert - mit großen Auswirkungen auf Körper und Psyche. Der Einsatz des Unternehmenstheaters und anderer performativer und spekulativer Formen der Konflikt- oder Problemlösung - insbesondere Techniken der Improvisation und Virtuosität - werden im Zuge dieser Diskussion kritisch beleuchtet.

TeilnehmerInnen:
Romana Schmalisch und Robert Schlicht, KünstlerInnen der Ausstellung
Sabeth Buchmann, Professorin der Kunstgeschichte der Moderne und Nachmoderne am Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften der Akademie der bildenden Künste Wien
Kai van Eikels, Freie Universität Berlin, Institut für Theaterwissenschaft

Moderation:
Anne Faucheret, Kuratorin
Eva Meran, Ko-Kuratorin

Im Rahmen der Ausstellung Work it, feel it!
In Kooperation mit dem Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften der Akademie der bildenden Künste Wien

Das Gespräch findet auf Englisch statt.
Treffpunk: in der Ausstellung Work it, feel it!
Ende: Café Heuer am Karlsplatz
Kosten: € 2

Mehr Infos unter kunsthallewien.at

zurück

Datum
DO, 22.06. / 18:00 – 20:00

Ort
Kunsthalle Wien Karlsplatz

Teilen