Demonstrator 4: Urban Oasis
Markus Jeschaunig


© David Visnjic

Das Projekt nimmt städtische Energiekreisläufe als Ausgangspunkt und schafft Aufmerksamkeit für das Thema der urbanen Nahrungsmittelproduktion. Warme Luft - die sonst als vergeudete Energie aus Klima- und Kühlanlagen in die Atmosphäre austritt - wird durch ein Design für ein tropisches Gewächshaus konstruktiv genutzt. Urban Oasis dockt sich parasitär an technische Infrastrukturen und Gebäude an und schafft einen Rahmen für ganzjährige urbane Landwirtschaft zur gemeinsamen Nutzung durch AnwohnerInnen.

In Kooperation mit dem vertical farm institute, Wien und Christiane Lienhart.

Öffnungszeiten:
täglich 0-24 Uhr

 

Mi, 20.9.2017, 17:00–18:30 Uhr
"Energy Walk" - Geführter Rundgang mit Markus Jeschaunig und Sebastian Sautter 

Der im Rahmen von 'urban oasis vienna' geführte  Stadtspaziergang führt zu ungenutzten Energiepotentialen in der Stadt und stellt diese zur Diskussion für mögliche weitere Nutzungen.

'urban oasis vienna' beabsichtigt Energiepotentiale in der Stadt zu akkumulieren und in synergetische Energiekreisläufe zu transformieren.  'synergetic urbanism' aktiviert lokale Ressourcen, um emissionsfreie Produkte,  Städte und Leben zu schaffen. Mit dem Fokus auf Abwärmeorte stellt der "Energiespaziergang" Energiepotentiale in der Stadt hinsichtlich möglicher In-farming Konzepte oder Lebensmittelproduktion in der Stadt zur Diskussion.

agencyinbiosphere.com

 


Fr, 22.9.2017, 17:00–18:30 Uhr
Salat Bar - Ernte-Event & Diskussion mit Bernhard Scharf und Barbara Edler

Ernte Event & Diskussion zum Thema Nahrungsmittelproduktion in der Stadt unter Aktivierung ungenutzter Energiepotentiale. Mit Fachleuten aus Botanik und Energie Technik. 

'urban oasis vienna' ist ein Abwärme Experiment, das sich ungenutzter Abwärme bedient, um in der kalten Jahreszeit Nutzpflanzen zu kultivieren. Die „Salat-Bar“ lädt zur Verkostung der im Rahmen von 'urban oasis vienna' produzierten Pflanzen und diskutiert mit Gästen zu Themen wie Nahrungsmittelproduktion in der Stadt kann in Zukunft aussehen und einen Beitrag zur emissionsfreien Stadt leisten kann. 

agencyinbiosphere.com

 

Unterstützt durch: SANlight, Concenta Graz, PVP Photovoltaik, Hilti, Phocos, Hut & Stil, UNIQA, vfi - vertical

 

_______

Im Rahmen der Ausstellung StadtFabrik: Neue Arbeit. Neues Design.

Die StadtFabrik, ein Forschungslabor für neue kreativwirtschaftliche Felder, untersucht im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2017: Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft neue Produktions- und Arbeitskulturen. Sechs Demonstratoren im Stadtraum und die umfassende Ausstellung im MAK machen aus dem Blickwinkel von Design Visionen neuer Arbeitsbereiche in der digitalen Zukunft greifbar: Szenarien neuer kreativer Arbeit, neuer sozialer Arbeit und neuer nachhaltiger Arbeit werden anhand der Demonstratoren und rund 20 Positionen internationaler Designstudios präsentiert. Die Demonstratoren der StadtFabrik laden zur aktiven Teilnahme ein. Als Interventionen und Konzepte für ein „neues Design“ zeigen sie auf, welche ungenutzten Ressourcen in der Stadt vorhanden sind oder wie in Zukunft alternativ produziert und konsumiert werden kann.

zurück

Datum
15.09. – 24.09.

Ort
Urban Oasis

Teilen