Stadt der Temperamente


© Johanna Pichlbauer, Mia Meusburger

Ein Projekt der Designerinnen Johanna Pichlbauer und Mia Meusburger in Kollaboration mit Wien 3420 und dem MAK

Alle 15 Minuten wandern Signale von einem Haus zum nächsten. Messwerte fügen sich zu Geschichten, Häuser wagen Prognosen, Strategien und Energie werden nachbarschaftlich ausgetauscht – die Stadt spricht. Unter Einsatz von Wärmepumpen und Photovoltaik, von Home Terminals und allem, was die Welt der Sensorik und Feinwirktechnik zu bieten hat, wird in Aspern an der Stadt der Zukunft gebastelt. Welche Ziele verfolgen die einzelnen Häuser und wer entscheidet, nach welchen Parametern optimiert wird? Welche Rolle spielen dabei die NutzerInnen? Lernt das Haus von ihnen? Johanna Pichlbauer und Mia Meusburger präsentieren in Kollaboration mit der Aspern Stadtentwicklung 3420 eine Installation, die mit neuen Formen der Interaktion zwischen BewohnerInnen und intelligenten Gebäuden experimentiert.


Kuratorin

Marlies Wirth, Kuratorin Digitale Kultur, Kustodin MAK-Sammlung Design

Designerinnen
Johanna Pichlbauer und and Mia Meusburger

_____________

5. & 6.7.2019
Beginn der Vorstellung: jeweils 20:30 Uhr
Einlass: ab 20:15 Uhr
Ersatztermine bei Schlechtwetter: 12. & 13.7.2019

_____________

 

 

 

 

 

zurück

Datum
05.07. – 06.07.

Ort
Flederhaus in aspern Seestadt

Teilen


Wir verwenden Cookies, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.