Die erste Biennale für Kunst, Design und Architektur
21.6. — 1.10.2017


Die Vienna Biennale ist die erste Biennale, die Kunst, Design und Architektur verbindet und darauf abzielt, mit kreativen Ideen und künstlerischen Projekten zur Verbesserung der Welt beizutragen. weiterlesen


Highlights

vor zurück

MAK / Tours

Kombi-Führung: Hello, Robot. und How Will We Work?

Zwei Ausstellungen, eine abgestimmte Führung: Wir widmen uns der spekulativen Frage, wie wir in Zukunft arbeiten wollen, und ergründen die Rolle, die Roboter dabei spielen könnten.

Den Auftakt für die Kombiführung bildet ein Rundgang durch die Ausstellung Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine im MAK. Die Robotik hat bereits weite Teile unseres Lebens- und Arbeitsalltags grundlegend verändert – die Ausstellung befragt die daraus resultierenden Chancen und Herausforderungen. Anschließend begleitet Sie unser/e KunstvermittlerIn zum Angewandte Innovation Lab. Wir befinden uns inmitten zahlreicher hitziger Diskussionen über die Zukunft der Arbeit. Die Ausstellung How Will We Work? unternimmt den Versuch, einen Diskurs im Umbruch einzufangen und abzubilden: Wie werden wir 2030 arbeiten? Welche Art von „ArbeiterInnen“ werden wir sein?

Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine (MAK) und How Will We Work? (Angewandte Innovation Laboratory, AIL, Franz-Josefs-Kai 3, Wien 1)

Kosten:
MAK-Eintrittsticket + € 3,50 Führungsbeitrag
Eintritt frei im Angewandte Innovation Lab 

Treffpunkt: MAK-Säulenhalle, Stubenring 5, 1010 Wien 

weiterlesen / auf Karte zeigen

MAK / Tours

Kuratorinnenführung ARTIFICIAL TEARS. Singularität & Menschsein – Eine Spekulation

mit Marlies Wirth

In der Gruppenausstellung ARTIFICIAL TEARS wird ein spekulatives Kapitel der Menschheitsgeschichte zitiert, das noch nicht geschrieben wurde. 13 KünstlerInnen befragen die Qualitäten des „Menschseins“ vor dem Hintergrund von Science-Fiction und der „Singularität“.

In der Gruppenausstellung ARTIFICIAL TEARS wird ein spekulatives Kapitel der Menschheitsgeschichte zitiert, das noch nicht geschrieben wurde. Mit der Erweiterung bzw. „Optimierung“ des menschlichen Organismus werden gängige Vorstellungen und Lebensentwürfe völlig neu definiert – von Geschäftsmodellen bis zum menschlichen Lebenskreislauf, einschließlich des Todesbegriffs. Die Grenze zwischen lebendiger und unbelebter Substanz wirkt zunehmend unplausibel, so wie die Unterscheidung zwischen „wirklichen“ Menschen und ihren Medieninkarnationen, zwischen „originalen“ Objekten und Dummies. 13 KünstlerInnen befragen die Qualitäten des „Menschseins“ vor dem Hintergrund von Science Fiction und der „Singularität“.

Treffpunkt: MAK-Ausstellungshalle, EG 
Kosten: MAK-Eintrittsticket + € 3,50 

 

 

weiterlesen / auf Karte zeigen

MAK / Symposien, Talks

MAK DESIGN SUMMIT

Künstliche Intelligenz – Echte Gefühle. Wie Roboter unser Leben gestalten

Schon heute verlassen wir uns in unserem Alltag auf intelligente Geräte. Wir vertrauen darauf, dass unsere smarten Assistenten uns durch fremde Städte navigieren, uns an Termine erinnern und uns jederzeit zu jedem Thema Auskunft geben können.

Abschlussveranstaltung zur Ausstellung Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2017: Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft.

Eine Veranstaltung des MAK FUTURE LAB in Kooperation mit der VIENNA DESIGN WEEK, gefördert vom BMVIT, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Schon heute verlassen wir uns in unserem Alltag auf intelligente Geräte. Wir vertrauen darauf, dass unsere smarten Assistenten uns durch fremde Städte navigieren, uns an Termine erinnern und uns jederzeit zu jedem Thema Auskunft geben können. Sie messen unseren Puls und im Notfall rufen sie sogar die Rettung. Wer schon einmal einen (Arbeits-)Tag lang ohne sein Smartphone auskommen musste, weiß auch, wie abhängig wir von smarter Hilfe geworden sind - und wie hilflos, wenn sich herausstellt, dass sie gar nicht so smart ist, wie versprochen.

Wie gestaltet sich die Beziehung zwischen Mensch und Maschine? Sollen wir Maschinen vertrauen? Werden sie uns lieben lernen?

TeilnehmerInnen und Programm:

Keynotes
Jan de Coster, Designer
Tal Erez, Designer

Paneldiskussion
Marc Coeckelbergh, Philosoph (Medien und Technologie)
Jan de Coster, Designer
Tal Erez, Designer
Mia Meusberger, Designerin
Johanna Pichelbauer, Designerin 

Moderation: Marlies Wirth, Kuratorin Digitale Kultur, Kustodin MAK-Sammlung Design

__________________________________

14:00–16:00 Uhr
MAK Design Kids
„Hallo, Rüttelroboter!“
Workshop für 8- bis 12-Jährige (ohne Begleitperson)
Anmeldung hier

__________________________________


MAK-Säulenhalle

weiterlesen / auf Karte zeigen

MAK / Workshops

Finissage

StadtFabrik: Neue Arbeit. Neues Design.

Workshop in der Social Furniture Werkstätte in der Ausstellung StadtFabrik: Neue Arbeit. Neues Design. im MAK

Auf Grundlage von Entwürfen der Designerinnen Lena Gold und Magdalena Reiter werden gemeinsam mit asylberechtigten Menschen, die vor dem Bezug der ersten eigenen Wohnung stehen, im Rahmen eines Workshops in der Social Furniture Werkstätte in der Ausstellung StadtFabrik: Neue Arbeit. Neues Design. im MAK Alltagsmöbel entwickelt und umgesetzt. 

Die entstandenen Entwürfe erweitern die Social Furniture Collection und stehen nach der Laufzeit der Ausstellung als Open Source auch für andere Verwendungen im Gemeinwohlkontext zur Verfügung. Anlässlich der Finissage der Ausstellung StadtFabrik: Neue Arbeit. Neues Design. werden die neuen Möbelstücke präsentiert.

weiterlesen / auf Karte zeigen

Kalender

Alle Termine
HEUTE
18:00 –
19:00

MAK / Tours

Überblicksführung VIENNA BIENNALE (Deutsch)

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge,...

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge, grenzenlose digitale Kommunikation, gläserne Menschen, neue Individualität: Die Turbo-Digitalisierung stellt unser (Arbeits-)Leben in rasantem Tempo auf den Kopf. Wer aber holt aus der digitalen, technologie- und wirtschaftsgetriebenen Revolution das Beste für die Menschen heraus? Diese Führung schafft einen Überblick zu den Herausforderungen der Digitalisierung.


Kosten: Freier Eintritt + 3,50 € Führungsbeitrag

Mehr Informationen unter mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen


HEUTE
18:00

MAK / Kids und Teens

#HelloRoboKids

Präsentation der "Connected Kids"-Kooperation von MAK und...

 

Christoph Thun-Hohenstein (Generaldirektor, MAK) und Andreas Bierwirth (Vorsitzender der Geschäftsführung, T-Mobile) laden zur Veranstaltung #HelloRoboKids

Humanoide, Nicht-Humanoide, Androiden: SchülerInnen unterschiedlicher Schulstufen haben sich im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2017: Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft mit der Ausstellung Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine auseinandergesetzt. Die fünf Schulklassen besuchten das MAK in Kooperation mit "Connected Kids", einer T-Mobile-Initiative zur Nutzung digitaler Medien im Schulalltag. 

Präsentation der "Connected Kids"-Kooperation von MAK und T-Mobile Austria im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2017: Roboter. Arbeit.Unsere Zukunft

Eintritt frei, geöffnet bis 22 Uhr
MAK-Säulenhalle

 

weiterlesen / auf Karte zeigen


SA
30.09.
14:30 –
16:00

MAK / Tours

Überblicksführung VIENNA BIENNALE (Englisch)

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge,...

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge, grenzenlose digitale Kommunikation, gläserne Menschen, neue Individualität: Die Turbo-Digitalisierung stellt unser (Arbeits-)Leben in rasantem Tempo auf den Kopf. Wer aber holt aus der digitalen, technologie- und wirtschaftsgetriebenen Revolution das Beste für die Menschen heraus? Diese Führung schafft einen Überblick zu den Herausforderungen der Digitalisierung.

Kosten: MAK-Eintrittsticket + € 5

Mehr Informationen unter mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen


SA
30.09.
14:00 –
16:00

MAK / Kids und Teens

MAK Design Kids „Hallo, Rüttelroboter!“

Workshop für 8- bis 12-Jährige (ohne Begleitperson)

In der Ausstellung Hello, Robot. lernen wir die Spezies Roboter in...

Bist du schon einmal einem Roboter begegnet? Humanoide, Nicht-Humanoide, Androiden – in der Ausstellung Hello, Robot. lernen wir die Spezies Roboter in all ihren Ausprägungen kennen. Auch Begriffe wie künstliche Intelligenz und Algorithmus ergründen wir dabei.

Anschließend bauen wir selbst einen einfachen Roboter: Nachdem du entschieden hast, wie er aussieht, setzt er sich mit einem sogenannten Fizzbit durch Rütteln in Bewegung. Das große Rütteln kann beginnen, wenn sich unsere Roboter ein rasantes Rennen liefern!

Workshop für 8- bis 12-Jährige (ohne Begleitperson)
Kosten: € 8
Anmeldung: Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, bitte um Anmeldung hier bis Do, 31.8.2017
Mehr Infos unter T +43 1 711 36-297, designkids@MAK.at

weiterlesen / auf Karte zeigen