Die erste Biennale für Kunst, Design und Architektur
21.6. — 1.10.2017


Die Vienna Biennale ist die erste Biennale, die Kunst, Design und Architektur verbindet und darauf abzielt, mit kreativen Ideen und künstlerischen Projekten zur Verbesserung der Welt beizutragen. weiterlesen


Highlights

vor zurück

AIL / Tours, Workshops

Frohes Schaffen?

Urbane Feldforschung zu neuen Arbeitsformen

Vom Franz-Josefs-Kai bis zum Nordbahnhof, vorbei am Makerspace und am Wohnprojekt, suchen wir nach neuen Arbeits- und Lebensformen. Frohes Schaffen? Wie soll das aussehen? Welche Strukturen wirken unterstützend?

„How Will We Work?“, fragt die Ausstellung im AIL. Mehr? Weniger? Auf alle Fälle anders. Bedingungsloses Grundeinkommen, eine 32-Stunden-Woche...haben wir nun endlich Zeit Tischlern zu lernen, russische Klassiker zu wälzen und die kaputte Waschmaschine zu reparieren? Das Projekt Care + Repair des Az W in der Nordbahn-Halle widmet sich dem Sorgetragen und Reparieren. Wie kann unterschiedlichstes urbanes Wissen für nachbarschaftliche Netzwerke, neue Formate von Gemeinschaftsräumen und die Weiterverwendung vorhandener Materialien wirksam werden? Der Walkshop spannt einen Bogen zwischen diesen beiden Themenfeldern: Frohes Schaffen? Wie soll das aussehen? 

Anmeldung erforderlich: office@azw.at

Treffpunkt: Angewandte Innovation Lab, Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien
Ende: Nordbahn-Halle, Ecke Leystraße/Taborstraße
Kosten: € 6,50 (zuzüglich Ticket für öffentliche Verkehrsmittel) 

In Spaziergängen verbinden wir die Austragungsorte der VIENNA BIENNALE miteinander. Der Weg dazwischen ist das sprichwörtliche Ziel!

Im Rahmen der Ausstellungen How Will We Work?  und Care + Repair 

weiterlesen / auf Karte zeigen

Az W Nordbahn-Halle / Talks

Care + Repair – Wie weiter?

Ein öffentliches Gespräch mit den Kuratorinnen und lokalen Beteiligten.

Ein öffentliches Gespräch mit den Kuratorinnen und lokalen Beteiligten.

Angelika Fitz (Direktorin Architekturzentrum Wien und Kuratorin)
Elke Krasny (Kuratorin)

Treffpunkt: Nordbahn-Halle beim Wasserturm, Leystrasse, Ecke Taborstraße, Nordbahnhof Wien, 1020 Wien
Eintritt frei

Im Rahmen der Ausstellung Care + Repair. Ein öffentlicher Arbeitsraum des Architekturzentrum Wien

Mehr Infos unter azw.at

weiterlesen / auf Karte zeigen

MAK / Tours

Kombi-Führung: ARTIFICIAL TEARS und Work it, feel it

Zwei Ausstellungen, eine abgestimmte Führung: Entdecken Sie mit uns die Herausforderungen des „Menschseins“ in Zeiten künstlicher Intelligenz und welche Positionen zeitgenössische KünstlerInnen zum Thema Arbeit und Körper einnehmen.

Den Auftakt für die Kombiführung bildet ein Rundgang durch die Ausstellung ARTIFICIAL TEARS.  Singularität & Menschsein – eine Spekulation im MAK, die ein Kapitel der Menschheitsgeschichte zitiert, das noch nicht geschrieben wurde: Ein Plädoyer für die Menschheit, die Resilienz und Wandelbarkeit der „conditio humana“ sowie die Bedeutung von Erinnern und Vergessen.

Anschließend werden Sie zur Kunsthalle Wien am Karlsplatz begleitet. Die Ausstellung Work it, feel it! umkreist das Thema Arbeit und Körper in Gegenwart und Zukunft. Anhand von ausgewählten Arbeiten besprechen wir die bewusst kritische Haltung der vertretenen zeitgenössischen KünstlerInnen, die auf einer tiefgehenden Auseinandersetzung mit der Geschichte und Gegenwart gesellschaftlicher Disziplinarmechanismen fußt.

Kosten: MAK-Eintrittsticket + € 3,50 Führungsbeitrag

Eintrittskarte Kunsthalle Wien: € 3, Führung kostenlos 

Treffpunkt: MAK, Stubenring 5, 1010 Wien 

kunsthallewien.at
MAK.at

weiterlesen / auf Karte zeigen

MAK / Tours

Kuratorinnenführung: Hello, Robot.

Kuratorin Marlies Wirth im Dialog mit Paul Feigelfeld, Medientheoretiker

Hello, Robot. erzählt die Geschichte einer Annäherung von Mensch und Maschine. Mehr als 200 Exponate aus Kunst, Design, Architektur, Film, Literatur, Mode und Populärkultur untersuchen den unaufhaltsamen Hype intelligenter Maschinen und die entscheidende Rolle, die Design dabei spielt.

Angetrieben von der Digitalen Moderne hat die Robotik bereits weite Teile unseres Lebens- und Arbeitsalltags grundlegend verändert. Hello, Robot. erzählt die Geschichte einer Annäherung von Mensch und Maschine. Mehr als 200 Exponate aus Kunst, Design und Architektur sowie Beispiele aus Technologie, Film, Literatur, Mode, Wissenschaft und Populärkultur untersuchen den unaufhaltsamen Hype intelligenter Maschinen und die entscheidende Rolle, die Design dabei spielt. Als erste umfassende Ausstellung zu den Chancen und Herausforderungen rund um Robotik lädt sie dazu ein, die eigene Haltung gegenüber neuen Technologien zu überdenken.

weiterlesen / auf Karte zeigen

Kunsthalle Wien Karlsplatz / Performances, Talks

Ergonomic Futures

Ergonomic Futures ist ein vielschichtiges künstlerisches Projekt, das die zeitgenössische Fitness aus dem Blickwinkel spekulativer Zukunftsszenarios betrachtet. Welchen zukünftigen Gesellschaftmodellen entsprechen welche neuen, menschlichen Körper? Inwiefern könnten diese Spekulationen die heutigen Normalisierungen des Körpers anders deuten?

Ergonomic Futures ist ein vielschichtiges künstlerisches Projekt, das die zeitgenössische Fitness aus dem Blickwinkel spekulativer Zukunftsszenarios betrachtet. Welchen zukünftigen Gesellschaftmodellen entsprechen welche neuen, menschlichen Körper? Inwiefern könnten diese Spekulationen die heutigen Normalisierungen des Körpers anders deuten?

Die Lecture-Performance basiert auf zahlreichen Gesprächen, die der Künstler mit Paläoanthropologen, Ergonomen, Evolutionsbiologen und Genetikingenieuren geführt hat.


Kosten € 2
Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Im Rahmen der Ausstellung Work it feel it!

Mehr Infos unter kunsthalle.at

weiterlesen / auf Karte zeigen

In der Stadt / Ausstellungen, Demonstratoren

Demonstratoren im Stadtraum

StadtFabrik: Neue Arbeit. Neues Design.

Die StadtFabrik untersucht im Rahmen der VIENNA BIENNALE 2017: Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft neue Produktions- und Arbeitskulturen. Sechs Demonstratoren im Stadtraum und die umfassende Ausstellung im MAK machen aus dem Blickwinkel von Design Visionen neuer Arbeitsbereiche in der digitalen Zukunft greifbar.

weiterlesen / auf Karte zeigen

Kalender

Alle Termine
HEUTE
10:30 –
12:00

MAK / Tours

Überblicksführung VIENNA BIENNALE (Deutsch)

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge,...

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge, grenzenlose digitale Kommunikation, gläserne Menschen, neue Individualität: Die Turbo-Digitalisierung stellt unser (Arbeits-)Leben in rasantem Tempo auf den Kopf. Wer aber holt aus der digitalen, technologie- und wirtschaftsgetriebenen Revolution das Beste für die Menschen heraus? Diese Führung schafft einen Überblick zu den Herausforderungen der Digitalisierung.


Kosten: MAK-Eintrittsticket + 5 €

Mehr Informationen unter mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen


HEUTE
15:00 –
16:00

MAK / Tours

Führung

Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine

Teils lautlos und unsichtbar hat die Robotik bereits weite Teile unserer...

Der Einzug von intelligenten, selbstständig agierenden Maschinen in unseren Alltag ist längst mehr als fantastische Utopie. Teils lautlos und unsichtbar hat die Robotik bereits weite Teile unserer Lebens- und Arbeitswelten grundlegend verändert. Die Beziehung des Menschen zu neuen Technologien ist dabei oft ambivalent. In dieser Führung stellen wir Kontakt her zur immer allgegenwärtigeren Spezies Roboter.

Kosten: MAK-Eintrittsticket + € 3,50

Mehr Informationen unter mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen


DI
25.07.
18:00 –
19:00

MAK / Tours

Überblicksführung VIENNA BIENNALE (Deutsch)

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge,...

Künstliche Intelligenz, automatisierte Arbeitswelten, Internet der Dinge, grenzenlose digitale Kommunikation, gläserne Menschen, neue Individualität: Die Turbo-Digitalisierung stellt unser (Arbeits-)Leben in rasantem Tempo auf den Kopf. Wer aber holt aus der digitalen, technologie- und wirtschaftsgetriebenen Revolution das Beste für die Menschen heraus? Diese Führung schafft einen Überblick zu den Herausforderungen der Digitalisierung.


Kosten: Freier Eintritt + 3,50 € Führungsbeitrag

Mehr Informationen unter mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen


MI
26.07.
10:00 –
14:00

Az W Nordbahn-Halle / Kids und Teens, Workshops

Gstettn Werkraum

Hier in der Gstettn gibt's einiges zu erkunden: Graffiti, Wildblumen und...

Aus den gefundenen Materialien kann vieles entstehen: Windräder, ein Parcours, eine Jurte oder eine Gstettngöttin. Das Programm ist offen, bietet aber Anregungen und Anreize. Die Umgebung lädt dazu ein, sich über die Unterschiede zwischen gestaltetem Raum und Brachland Gedanken zu machen. Fehlt hier etwas? Wie viel Angebot brauchen wir? Und welchen Freiraum? Ab wann wird die Gestaltung als Handlungsanweisung und beengend empfunden? Über die zwei Wochen wird unser kleiner Abenteuergarten entstehen, den wir am 28.7.2017 um 13 Uhr eröffnen werden. Das Entstandene wird mitgenommen, bevor wir den Ort wieder sich selbst überlassen.

Teilnahmegebühr: € 5,60 / € 4 mit Ferienspiel-Pass 
Anmeldung erforderlich: office@azw.at

17. – 19. Juli und 26. – 28. Juli 2017
jeweils 10:00–14:00 Uhr
Treffpunkt: Nordbahn-Halle beim Wasserturm, Ecke Leystraße/ Taborstraße, Nordbahnhof Wien
Leitung: Anne Wübben, Nicole Sabella, Leonie Spitzer

weiterlesen / auf Karte zeigen