SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere Digitale Welt gestalten
29.5. – 6.10.2019


Die Vienna Biennale ist die erste Biennale, die Kunst, Design und Architektur verbindet und darauf abzielt, mit kreativen Ideen und künstlerischen Projekten zur Verbesserung der Welt beizutragen. weiterlesen


Highlights

vor zurück

MAK / Ausstellungen

UNCANNY VALUES. Künstliche Intelligenz & Du

Mit der Ausstellung UNCANNY VALUES. Künstliche Intelligenz & Du erforscht das MAK eines der wichtigsten Themen der kommenden Jahrzehnte, das auf alle Bereiche unseres Lebens folgenreiche Auswirkungen haben wird: künstliche Intelligenz (KI).

weiterlesen / auf Karte zeigen

AIL / Ausstellungen

Change Was Our Only Chance

Eine Ausstellung der Universität für angewandte Kunst Wien in Kooperation mit Time's Up und Noise Aquarium.

 

 

weiterlesen / auf Karte zeigen

Kunsthalle Wien Museumsquartier / Ausstellungen

HYSTERICAL MINING

Technologie gehört in jeder Gesellschaft zu den grundlegenden Feldern, in denen Geschlecht artikuliert wird.

weiterlesen / auf Karte zeigen

Kalender

Alle Termine
DI
17.09.
18:00

MAK / Tours

SPACE AND EXPERIENCE

Architektur für ein besseres Leben

Kuratorinnenführung mit Nicole Stoecklmayr, Scenes of Architecture, Wien

Kuratorinnenführung mit Nicole Stoecklmayr, Scenes of Architecture, Wien
Im Rahmen der Ausstellung SPACE AND EXPERIENCE. Architektur für ein besseres Leben

Architektur als Entwurf ist immer auch Ausdruck von sozialen und kulturellen Strukturen, Normen und Werten. Im Mittelpunkt von Space and Experience stehen dabei die Fragen, wodurch ein „besseres Leben“ überhaupt gekennzeichnet ist – insbesondere in Bezug auf Materialität, Ökologie, Gestaltung von Atmosphären, Partizipation, Gastlichkeit, Gestaltung von Gemeinschaften sowie Perspektive – und welche Bedeutung Architektur hier hat. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit Wienerberger und wird – aus Anlass ihres 200-Jahr-Jubiläums – durch eine Präsentation zu Wienerbergers kulturhistorischer Bedeutung ergänzt. Bereits im Vorfeld und in Vorbereitung zur Ausstellung wurden drei ExpertInnentreffen sowie ein Symposium zum Thema „Space and Experience“ veranstaltet.

Nicole Stoecklmayr ist Designerin, Digital Strategist und Kulturwissenschaftlerin in Wien und veröffentlicht unter Scenes of Architecture (scenesofarchitecture.com) Essays und Vorträge zu realen und digitalen Raumerlebnissen. Ihr Architekturstudium absolvierte sie an der Universität für angewandte Kunst Wien, wo sie auch in Kunst- und Kulturwissenschaftlichen Studien promoviert wurde. Sie forschte und lehrte an der Bauhaus-Universität Weimar und an der Leuphana Universität Lüneburg und hat dort zuletzt das internationale Symposium Perspective Rules! Architecture, Games, and the Materiality of Computer Simulations organisiert.

Treffpunkt: MAK-Säulenhalle
Eintritt € 5 (jeden Dienstag 18:00–22:00 Uhr) zzgl. Führungsbeitrag von € 3,50
Mit dem Ticket können am selben Abend auch alle Ausstellungen des MAK besucht werden.
mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen


DI
17.09.
19:00

MAK / Talks, MAK FUTURE LAB

VIENNA BIENNALE Talk

Designing the Self

Eine Gesprächsreihe im Rahmen des MAK FUTURE LAB

Eine Gesprächsreihe im Rahmen des MAK FUTURE LAB

Keynote: Giulia Tomasello, Interaktions-Designerin und Forscherin

Am Panel diskutieren: Giulia Tomasello sowie Interaktions-DesignerInnen und ForscherInnen (tba)

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.
mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen


DI
17.09.
19:00

Kunsthalle Wien Karlsplatz / Performances, Talks

Lesung mit Barbara Kapusta: Dangerous Bodies

Barbara Kapusta wird im Rahmen ihrer Lesung Texte aus ihrer Arbeit The ...

Barbara Kapusta wird im Rahmen ihrer Lesung Texte aus ihrer Arbeit The Giant (– die mehrteilige Installation ist sowohl in der Kunsthalle Wien Museumsquartier wie auch am Karlsplatz zu sehen –) präsentieren sowie einen Einblick in ihr kürzlich erschienenes Künstlerinnenbuch Dangerous Bodies (2019), eine Sammlung von Gedichten und kürzeren Texten, geben. Kapustas Texte sind sprachliche Grenzgänge: Die Künstlerin erforscht darin die Übergänge von verbaler zu non-verbaler Sprache sowie die Kommunikation zwischen Menschen und Dingen. (In englischer Sprache)

Barbara Kapusta lebt und arbeitet in Wien. Ein zentrales Element in ihrer künstlerischen Praxis ist die Verbindung von Körper, Sprache und Materialität. Ihre Objekte, Foto-/Filmarbeiten und Installationen versteht sie als Agent/innen einer queeren Politik im Zeichen von Diversität und Verletzlichkeit.

Eintritt EUR 2
Mit Ausstellungsticket oder Jahresticket gratis

weiterlesen / auf Karte zeigen


MI
18.09.
15:00

MAK / Tours

MITTWOCHS im MAK

MAK DESIGN LAB

Führung und Gespräch

Führung durch die Neuaufstellungen des MAK DESIGN LAB, anschließend weiterführendes Gespräch im Restaurant Salonplafond im MAK.

Die Neuaufstellung des MAK DESIGN LAB positioniert Design als Motor eines zukunftsfähigen Wandels. Objekte der MAK-Sammlung werden in einen neuen Kontext gesetzt und anhand vielschichtiger Perspektiven an den Schnittstellen zwischen Alltag, Gesellschaft, Digitalisierung und Klimawandel verortet. Das MAK DESIGN LAB widmet sich den Fragen und Chancen einer Postwachstumsgesellschaft und zeigt, wie es gelingen kann, fair, nachhaltig und sinnvoll zusammenzuarbeiten, was Gemeinwohlökonomie für die Marktwirtschaft und digitale Bildung für die Arbeit der Zukunft bedeuten können, wie wir unsere Gewohnheiten und Konsummuster verändern müssen, um Kreisläufe wiederherzustellen und wie das gute Leben nach dem Überfluss aussehen kann.

Die Neugestaltung des MAK DESIGN LAB wird mit finanzieller Unterstützung des EU-Programms INTERREG V-A Slowakei–Österreich (Projekt „Design & Innovation“) und in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung realisiert.

Information unter:
T +43 1 711 36-298



Bitte um Anmeldung
Eintritt zzgl. Führungsbeitrag von € 3,50
Treffpunkt: MAK-Säulenhalle
mak.at

weiterlesen / auf Karte zeigen




Wir verwenden Cookies, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.